Tee genießen in Kanada

Unsere Journey in Kanada begann mit einem lustigen Meeting am Flughafen. Wir sind am frühen Morgen nach Toronto geflogen. Die liebe Cousine Johanna und Ihre Freundin Vivi flogen am gleichen Tag zurück nach Deutschland. Dominik’s Bruder Pascal studiert im Wintersemester in Kanada. Zusammen haben wir ein Familientreffen abgehalten. Kniffel heißt hier Yahtzee 😉!

Die Vorbereitungen für unsere Reise und die Tour durch New York City haben uns viel Kraft gekostet. So ausgelaugt haben wir die nächste Woche zum Auftanken genutzt. Zwei Tage bei bestem Wetter in Toronto, die wir überwiegend im AirBnB verbracht haben. Das Zimmer war einfach so gemütlich! Im Anschluss sind wir nach Huntsville zu einem traumhaften Cottage gefahren. Vielen Dank an Anja!!!

Nach Toronto Downtown haben wir es aber doch geschafft. Dort haben wir uns auf die Suche nach einem Teavana und einem DavidsTea Shop gemacht. Der Teavana Shop in Downtown war schon geschlossen und leer geräumt 😒. Zu DavidsTea haben wir den Weg gleich gefunden und uns in White Chocolate Chai verliebt! In unserem Einkaufskorb sind auch Detox ein Mix aus grünem Tee und Rooibos und ein Klassiker Sencha Ashikubo gelandet. Hilarious ist das Texting, hier der Detox als Beispiel:

„Need a system reboot? Try this traditional formula. Not working? Just go back to bed.“ (DavidsTea, Detox)

Wir haben natürlich ein paar Bilder für Euch gemacht. DavidsTea ist klar und strukturiert. Das Teesortiment ist voller aromatischer Kreationen, die Lust auf mehr machen. Die Auswahl klassischer Tees ist kleiner und machte auf uns einen qualitativ sehr guten Eindruck. Ich finde den integrierten Tea to go Bereich super. Die freundlichen Mitarbeiter boten uns mehrere Kostproben an, die überwiegend mit Agavendicksaft gesüßt waren. Besonders die Teedosen sind uns aufgefallen, die auf einer Seite des Deckels eine integrierte Schnupperdose haben.

Die Tage auf dem Cottage war die erholsamste Zeit seit einer Ewigkeit. Es gab weder Handy-Empfang noch TV oder WLAN. Tagsüber genossen wir mit Kajak Touren und Wanderungen den AMAZING Indian Summer. Jeden Abend machten wir Feuer im Kamin und haben es uns mit einem Tee gemütlich gemacht. Ein Traum!!!

„This time a year everything is pumpkin spice even the brake pads!“ (Matt Jones)

Unseren besten Pumpkin Spice Chai, mit Cream und einem Hauch von Muskat als Topping, haben wir definitiv in Huntsville in der Whimsical Bakery getrunken. Pumpkin Spice schmeichelt dem Gaumen mit einem Mix aus unterschiedlichen Gewürzen insbesondere Zimt. Super lecker!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Walli Teitscheid sagt:

    Und weiter geht’s mit interessanten Berichten und wunderschönen Bildern.Danke, dass wir so ein bisschen mitreisen dürfen. So ein „Cottage“ wie Anjas in Kanada müssten wir uns hier eigentlich auch mal suchen (ohne Handy,TV und WLAN)Wäre sicher eine Erfahrung wert😉

    Gefällt mir

  2. Esther Luther sagt:

    Den White Chocolate Chai haben wir in unserer Weihnachtstüte gefunden , er wird gleich morgen früh probiert!
    Die Idee mit dem Tea to go gefällt mir sehr gut-vielleicht lässt sich so etwas hier auch umsetzen :), ebenso wie die „Schnüffeldosen“
    insgesamt scheint Kanada eine Reise wert !!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s